Was ist die Boo-Crew?

2014 asylum crew 700Was ist die "Boo-Crew" überhaupt? Vereinfacht gesagt: wir sind Live-Erschrecker. Allerdings kann man uns nicht mit dem vergleichen, was bisher aus Geisterbahnen auf der Kirmes bekannt war. Mit uns erlebt man ein vollkommenes Horror-Vergnügen. Wir versetzen unsere Gäste in Angst und Schrecken und bringen auch den Mutigsten zum Schreien.

Und wie schaffen wir das? Ganz einfach: wir haben Spaß am Erschrecken. Jeder von uns ist motiviert dabei, wenn wir wieder irgendwo auftauchen. Wir alle lieben es, im Dunkeln auf unsere Opfer zu lauern und kosten jeden gelungenen Scare aus. Diese Spielfreude ist es, die dafür sorgt, dass jeder unserer Gäste seine ganz persönliche Horror-Erfahrung erlebt.

Um besser zu werden, perfektionieren wir unsere Auftritte laufend. Dazu gehört z.B. ein eigenes Maskenbildner-Team, das sich um Kostüme und Masken kümmert und jedem einzelnen von uns ein realistisches Horror-Outfit auf den Leib zaubert. In Workshops arbeiten wir an unserem Acting, im Rahmen unserer Struktur entwerfen wir Storys, entwickeln die Attraktionen gemeinsam und setzten diese Ideen dann über mehrere Wochen immer an den Wochenenden bautechnisch um.

Dadurch können wir sowohl "einfache" Auftritte in Geisterbahnen absolvieren, in denen wir die vorhandene Szenerie ergänzen, als auch komplette Events selber planen und durchführen. Die Halloween-Veranstaltung im Heide-Park ist ein gutes Beispiel dafür, denn dort sind wir für die Grusel-Attraktionen verantwortlich - inklusive Bau der Attraktionen, Dekoration und natürlich als Live-Akteure.

Und was uns noch besonders macht: wir alle betreiben das Erschrecken nur als Hobby. Uns treibt einzig die Lust am Erschrecken, die Motivation, unseren Gästen bleibende Eindrücke zu verschaffen.

Die Boo-Crew - Qualität und Professionalität

Aber was unterscheidet uns von Erschreckern in Geisterbahnen oder anderen Hobby-Erschreckergruppen? Das ist die Qualität unserer Auftritte und Kostüme, die Professionalität in der Durchführung der Veranstaltungen, das Konzentrieren auf das Wichtige - nämlich einmalige Erlebnisse für die Besucher zu schaffen - hinzu kommt unsere hochwertige Technik, damit wir auch atmosphärisch das hohe Niveau bieten und halten können um das Event perfekt zu machen. Daher kann man uns auch nicht als Clown oder Weihnachtsmann buchen, denn wir sind Erschrecker durch und durch. Außerdem durchläuft jeder Bewerber ein Casting, so dass wir sicher sein können, dass alle unsere Mitglieder mit vollem Einsatz und Freude am Erschrecken zu Werke gehen. Jedes neue Mitglied ist von Anfang an gleich mit im Geschehen und kann sich in die vielen verschiedenen organisatorischen und/oder kreativen Bereiche mit einbringen.

Solltest du jetzt denken "Genau bei so etwas wollte ich schon immer mal mitmachen" - nur zu! Bewirb dich gleich hier bei uns.


Wie alles begann...

Die Geschichte der Boo-Crew begann im Jahr 2004 im Heide Park in Soltau. Die drei Freizeitpark-Fans Jan Stöhlmacher, Ralf Lindhorst und Tim Herre hatten Lust darauf, nach vielen Besuchen in Grusel-Attraktionen rund um die Welt auch einmal selber in Kostüme zu schlüpfen und die Leute zu erschrecken. Da passte es gut, dass der Heide-Park, zu dem bereits seit längerer Zeit ein freundschaftliches Verhältnis bestand, plante, die schon zum vierten Mal stattfindende Halloween-Party mit einer Horror-Attraktion aufzuwerten. Gemeinsam wurde dann in einer dunklen Halle ein sehr einfacher, aber trotzdem gelungener Gang durch die Finsternis umgesetzt. Zusammen mit 12 aus dem Familien- und Freundeskreis akquirierten Mitspielern wurde der erste Erfolg gefeiert. In den folgenden Jahren ist der Heide Park zu einem festen Partner der Boo-Crew geworden. 2014 konnten wir mit den zwei Horror-Attraktionen "Asylum" und "Inferno" sowie drei umfangreichen Scarezones im Park auf ein 10-jähriges ununterbrochenes Engagement zurückblicken. Doch neben dem Heide Park haben sich über die Jahre auch zahlreiche weitere Auftritte ergeben.

Die Anfragen, die uns erreichen, haben ein breites Spektrum. Der große Freizeitpark, das Maislabyrinth des Bauern von nebenan, eine TV-Show im Vorabendprogramm oder auch die große örtliche Versicherung. Wir haben für viele verschiedene Partner Aktionen durchgeführt und sind grundsätzlich offen für alle Ideen und Wünsche. Bevor einem Event zugesagt wird, diskutieren wir intensiv im Verantwortlichenkreis, wie und in welchem Rahmen die Durchführung möglich ist.

Abschließend sei noch gesagt, dass die Boo-Crew eine reine Hobby-Gruppe ist. Mit einer Mitgliedschaft erzielen die Mitglieder keinerlei Gehalt oder Bezahlung für die Auftritte. Viel Freizeit wird rein an der Liebe zum Erschrecken und Vorbereiten einer Attraktion "geopfert". Im Heide Park baut die Boo-Crew ihre Attraktionen selbst, entwickelt die Handlung und plant den Bau. Teilweise erstreckt sich der Bau einer solchen Halloween Attraktion über Monate, wofür die Mitglieder Wochenende für Wochenende im Park vor Ort sind.

Der Boo-Crew e.V.

Seit dem Frühjahr 2010 ist die Boo-Crew ein eingetragener Verein und nennt sich seitdem Boo-Crew e.V. Immer größer gewordene Events und steigende Mitgliederzahlen machten dies notwendig um alles Nötige im Rahmen einer Vereinsverwaltung rechtlich verwalten zu können. Veranstaltungen wie die Halloween Nights im Heide-Park oder die verschiedenen Auftritte im Grusellabyrinth, ehemals in Kiel, erfordern zudem einen hohen Organisationsaufwand, welcher sich durch unsere gefestigte Struktur prima auf die verschiedenen Teams im Verein verteilen lässt. Diese Teams bilden das Rückgrat der Boo-Crew und sorgen dafür, dass ein Auftritt koordiniert, professionell und mit hoher Qualität stattfindet. Gleichzeitig können unsere Mitglieder dank der umfassenden Organisation entspannt und mit viel Spaß spielen.

Unser Kostüm- und Maskenteam z. B. sorgt dafür, dass jeder Mitspieler seine auf ihn zugeschnittene Kostümierung erhält. In Workshops können interessierte Mitglieder lernen, wie man zu einem schrecklichen Monster wird, und mit dem Coaching-Team verfeinern wir in Acting-Workshops unsere Rollen.

Gegen einen einmalige Aufnahmegebühr von 5,- € sowie einen Mitgliedsbeitrag von aktuell jährlich 36,- € sind unsere Mitglieder während der Auftritte versichert und erhalten für die Fahrt zu den Veranstaltungsorten in der Regel die vollen Kosten erstattet. Zudem sorgen wir für entsprechende Verpflegung und ggf. Übernachtungsplätze bei länger andauernden Veranstaltungen.

Trotz aller Vorteile, die uns der Verein bietet, versuchen wir für unsere Mitglieder die "Vereinsmeierei" so gering wie möglich zu halten. Es gibt jedoch einen offiziellen Vorstand bestehend aus insgesamt 5 Vorstandsposten. Zudem findet einmal im Jahr eine offizielle Mitgliederversammlung statt, wo über mögliche Satzungs- und Gebührenordnungsänderungen abgestimmt wird und ein neuer Vorstand gewählt wird. Die Teilnahme an der Versammlung ist natürlich absolut freiwillig und kein Muss, wenn man Mitglied ist.

Mitglied in der Boo-Crew wird man über das Bewerbungsformular. Wir laden regelmäßig zu Castings ein, bei denen wir die potentiellen neuen Erschrecker kennenlernen.


social-inside-facebook-icon off social-inside-youtube-icon off instagram button off

Gruseln war gestern - heute wird geschockt!

Deutschlands größte und professionellste unabhängige Erschreckergruppe.